Beschwerdemanagement


Wir wollen, selbst wenn Schutzbefohlene nur individuell empfundene Grenzverletzungen zur Sprache bringen, mit Empathie und Respekt reagieren. Wir werden aktiv zuhören und unser Verhalten überprüfen, auch dann, wenn objektiv kein relevanter Tatbestand vorliegt.

Grundsätzlich darf sich jeder Beteiligte bzw. jeder Betroffene oder auch nur jeder Beobachter beschweren.

Zur Fixierung des Sachverhalts der Beschwerde sind bitte die im u. a. Formular enthaltenen Felder aus-zufüllen. Die Angaben werden absolut streng vertraulich behandelt und an die vom Gremium gewählte Ansprechperson bei Beschwerden, 

Frau Ulrike Rauch

Jägerstraße 13
92729 Weiherhammer

Tel. 09605/3234,

über eine dafür speziell eingerichtete Email-Adresse übermittelt. Die personenbezogene Daten und alle Angaben zur Beschwerde unterliegen dem Datenschutz und werden sofort nach Eingang der Beschwerde aus dem Formularcontainer der Homepage gelöscht.

Nach dem Eingang einer Beschwerde wird die o. a. für das Beschwerdemanagement verantwortliche Ansprechperson mit dem/der Beschwerdeführer/in zeitnah Kontakt aufnehmen.

 

Formular zur Erfassung einer Beschwerde:


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.