Veranstaltungs- und Jahresrückblick...

...das aktuelle Jahr 2024 - was war los?

Terminüberblick für das Jahr 2024

Datum/Uhrzeit

Termin/Veranstaltung

Pfarrei

Freitag, 05.01.2024 und 
Samstag, 06.01.2024

Hausbesuche der Sternsinger in W'hammer

Hl. Familie Weiherhammer

Hausbesuche der Sternsinger in Kaltenbrunn

St. Martin Kaltenbrunn

Hausbesuche der Sternsinger in Kohlberg

Herz Jesu Kohlberg

Samstag, 06.01.2024,
(Hl. 3 König)

Kath. Familiengottesdienst

Hl. Familie Weiherhammer

Sonntag, 11.02.2024

Kath. Familiengottesdienst

Hl. Familie Weiherhammer

Sonntag, 10.03.2024

Kath. Familiengottesdienst

Hl. Familie Weiherhammer

Sonntag, 17.03.2024

Pfarrversammlung

Hl. Familie Weiherhammer

Sonntag, 24.03.2024,
10:00 Uhr

Palmprozession der Erstkommunionkinder

Hl. Familie Weiherhammer

Sonntag, 14.04.2024

Kath. Familiengottesdienst

Hl. Familie Weiherhammer

Sonntag, 21.04.2024,
09:30 Uhr

Hl. Erstkommunion Kaltenbrunn

St. Martin Kaltenbrunn

Sonntag, 28.04.2024,
10:00 Uhr

Hl. Erstkommunion Kohlberg

Herz Jesu Kohlberg

Sonntag, 05.05.2024,
10:00 Uhr

Hl. Erstkommunion Weiherhammer

Hl. Familie Weiherhammer

Samstag, 11.05.2024

Vorbereitungsseminar Firmung 2024

Hl. Familie Weiherhammer

St. Martin Kaltenbrunn

Herz Jesu Kohlberg

Sonntag, 12.05.2024

Kath. Familiengottesdienst

Hl. Familie Weiherhammer

Donnerstag, 30.05.2024

Fronleichnam/Fronleichnams-prozession

Hl. Familie Weiherhammer

Herz Jesu Kohlberg

Sonntag, 02.06.2024

Fronleichnam/Fronleichnams-prozession

St. Martin Kaltenbrunn

Sonntag, 09.06.2024

Kath. Familiengottesdienst

Hl. Familie Weiherhammer


Samstag, 29.06.2024

Fußwallfahrt nach Amberg

Hl. Familie Weiherhammer

Herz Jesu Kohlberg

Sonntag, 07.07.2024

Primiz Pfr. Matthias Merkl

Herz Jesu Kohlberg

Sonntag, 14.07.2024,
10:30 Uhr

Jubelkommunion Weiherhammer

Hl. Familie Weiherhammer

Sonntag, 15.09.2024,
10:00 Uhr

Tag der Pfarreiengemeinschaft in Kaltenbrunn

Hl. Familie Weiherhammer

St. Martin Kaltenbrunn

Herz Jesu Kohlberg

Samstag, 12.10.2024,
18:30 Uhr

Ehejubiläum in der Pfarreiengemeinschaft in Kaltenbrunn

Hl. Familie Weiherhammer

St. Martin Kaltenbrunn

Herz Jesu Kohlberg

Sonntag, 13.10.2024,
10:30 Uhr

Erntedankfest mit Familiengottesdienst

Hl. Familie Weiherhammer

Samstag, 26.10.2024,
17:00 Uhr

Kirchweihgottesdienst Weiherhammer

Hl. Familie Weiherhammer

Sonntag, 10.11.2024

Kath. Familiengottesdienst

Hl. Familie Weiherhammer

Volkstrauertag (Totengedenken) Kaltenbrunn

St. Martin Kaltenbrunn

Samstag, 16.11.2024

Volkstrauertag (Totengedenken) W'hammer

Hl. Familie Weiherhammer

Sonntag, 17.11.2024

Volkstrauertag (Totengedenken) Kohlberg

Herz Jesu Kohlberg

Kirchweihgottesdienst Kaltenbrunn

St. Martin Kaltenbrunn

Sonntag, 08.12.2024

Kath. Familiengottesdienst

Hl. Familie Weiherhammer

Dienstag, 24.12.2024

Kinderchristmette mit Krippenspiel

Hl. Familie Weiherhammer

St. Martin Kaltenbrunn

Sonntag, 29.12.2024,
10:30 Uhr

Patrozinium Weiherhammer

Hl. Familie Weiherhammer

Kaltenbrunner Sternsinger sammeln bemerkenswerte Summe

Als Boten des Friedens wurden 13 Sternsinger am Dreikönigstag, nach dem von ihnen mitgestalteten Gottesdienst, von Pater Prince gesegnet und ausgesandt. Die Mädchen und Buben besuchten die 70 angemeldeten Häuser in Kaltenbrunn und Dürnast, um für notleidende Kinder und den Schutz des Amazonas-Regenwaldes zu sammeln.

Die Organisation hatten Franziska Liedl, Anna-Lena Pritzl und Sophie Rettinger übernommen. Das Spendengesamtergebnis belief sich auf 1.765 Euro. Davon wurden 1.380 Euro durch die Sternsinger gesammelt und 385 Euro durch abgegebene Kuverts.
Bild und Text: Siegfried Bock

 

Pfarrei Kaltenbrunn dankt Ehrenamtlichen

„Leute, die ihre Dienste mit großer Leidenschaft verrichten, ist unsere Pfarrei und der Zusammenhalt wirklich noch eine Herzensangelegenheit, und sie fühlen sich auch dafür verantwortlich“. sagte Kirchenpfleger Karl Bauer beim Dankabend im Pfarrheim St. Martin. In alphabetischer Reihenfolge zählte Bauer all die Tätigkeiten auf, die Ehrenamtliche oft fast unbemerkt erbringen. Deshalb soll dieser Dankabend eine kleine Anerkennung für das Engagement und die Treue zur Pfarrei sein. „Wir sagen allen ein herzliches „Vergelt`s Gott!“, auch den Spendern.“

Bauer war es ein Anliegen, zwei Personen herauszuheben, weil sie Außergewöhnliches geleistet hätten: „Hans Zeinz hat als Organist die letzten zehn Monate die Gottesdienste am Donnerstag, Samstag und Sonntag würdig musikalisch begleitet. Das waren 132 Einsätze, und dafür gilt ihm wirklich ein Sonderlob.“ Ein großer Respekt gebühre auch Monika Rettinger, die trotz ihrer schwierigen persönlichen Situation mit der Pflege ihres nunmehr verstorbenen Ehemannes, in den letzten Jahren jede Woche, ohne zu klagen, die Kirche immer vorbildlich sauber gehalten habe. An ihr könnten sich viele ein Beispiel nehmen.

Dieser Abend soll aber auch alle ermutigen, sich weiter aktiv für die Pfarrei einzusetzen, „denn nur dann werden wir als solche weiterbestehen“, betonte Bauer. Die Situation der Kirche werde nicht besser, sondern eher schlechter, immer mehr Leute distanzierten sich. Bauer: „Natürlich tragen auch die negativen Schlagzeilen, für die leider die Kirche größtenteils selber verantwortlich ist, dazu bei. Dies wird aber oft und gerne als willkommene Ausrede herangezogen. Das lässt sich auch in dem Medien besser vermarkten, als die vielen Leistungen der Kirche gerade im caritativen Bereich. Nicht durch jammern, kritisieren und klagen, sondern durch aktives Handeln, können wir in den Pfarrgemeinden etwas bewegen und eventuell auch verändern.“

 

Hans Zeinz und Monika Rettinger (Zweiter und Vierte von links) haben Außergewöhnliches geleistet. Dafür danken Pfarrer Varghese Puthenchira, Pfarrgemeinderatssprecherin Martina Messer und Kirchenpfleger Karl Bauer (von rechts).

 

 

 

 

 

 

Bilder und Text: Siegfried Bock

Seniorenclub Weiherhammer genießt und dankt

Weiherhammer.(bk)

Mit einem gemeinsamen Frühstück startete der Seniorenclub Weiherhammer ins neue Jahr.
Am Beginn stand des gemütlichen Beisammenseins stand ein Gedicht und das Gebet für die verstorbenen Mitglieder.
Das vom Küchenteam vorbereitete Büfett ließ keine Wünsche offen. Jeder der zahlreichen Gäste konnte sich dort selber bedienen.
Edeltraud Helgert gab einen kurzen Überblick über die nächsten Zusammenkünfte und verabschiedete als Dankeschön zwei verdiente Helferinnen aus dem Küchenteam mit einem Blumenstrauß und Gutschein.
Anneliese Liedl war 22 Jahre lang für die Organisation der Vorbereitungsarbeiten zuständig. Gertraud Hahn kümmerte sich 15 Jahre um die Finanzen.

Clubleiterin Edeltraud Helgert dankt Anneliese Liedl (rechts) und Gertraud Hahn für langjährige Mitarbeit. (Bild: Siggi Bock)
Clubleiterin Edeltraud Helgert dankt Anneliese Liedl (rechts) und Gertraud Hahn für langjährige Mitarbeit. (Bild: Siggi Bock)

50 Jahre Gemeinschaft für die ältere Generation in Kaltenbrunn

Nichts kann den persönlichen Kontakt zueinander ersetzen, betont Pfarrer Varghese

Puthenchira. „Wir gratulieren“ und „Grüße aus Kaltenbrunn“ spielte das Akkordzither-Quartett mit Brigitta Ahl, Hannelore Burkhard, Edeltraud Maaß und

Christa Rabenstein am Dienstag zur Eröffnung der Feier des 50-jährigen Jubiläums. Im

Pfarrheim gab es aus berufenem Munde Dank und Anerkennung dafür, dass die Treffen unter

dem neuen Namen „Generationencafè“weiterhin ein Stück Heimat bleiben.

Die Sprecherin des neuen Leitungsteams, Silke Wurzer, erinnerte beim Totengedenken

besonders an die Mitbegründer Pfarrer Ludwig Bock, Margot Göppl und Josef Bauer. Das

„Dreigestirn“ hatte am 17.Januar 1974 den Caritas-Altenclub aus der Taufe gehoben. Zuletzt

hieß er Caritas-Monatstreff. Nach Margot Göppl(1974 bis 1984) fungierten 26 Jahre Hans

Wagner und danach 12 Jahre Anneliese Blind mit großem Einsatz als Leiter.

Mit diversen Feiern, Vorträgen und Ausflügen, Gymnastik, Gesang und Gedächtnistraining

wurden die Senioren erfreut und gefordert. Als die Auflösung drohte, fand sich im November

2022 ein neues Team, bestehend aus Evi Häusler, Silke Wurzer, Brigitta Ahl, Christine

Gradl und Elisabeth Büttner. Ihnen sagte Pfarrer Varghese Puthenchira ein herzliches „Vergelt`s

Gott!“. Wie im Lied „Ich hab Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren, vor den Falten von Sorge

und Leid. Ich will helfen, aus den letzten Jahren, zu machen ihre glücklichste Zeit“ von Camillo

Felgen“ sei in Kaltenbrunn das Seniorentreffen gegründet worden.

„Die Coronazeit hat uns vieles bewusst gemacht, dass nichts den persönlichen, direkten Kontakt

zueinander ersetzen kann, auch nicht das beste elektronische Kommunikationsmittel wie das

Video-call“, betonte Puthenchira. Die Suche nach einer neuen Führung habe erneut gezeigt, wie

wertvoll dieser ehrenamtliche Dienst und wie wichtig diese Zusammenkunft sei. Mit den

Grüßen von Karl Bauer überreichte Puthenchira eine Spende der Kirchenverwaltung.

Bürgermeister Ludwig Biller hob die wichtigen gesellschaftlichen Treffs mit Austausch hervor

und dankte allen, die diese organisieren und aufrechterhalten. Biller übergab eine Spende der

Gemeinde. Ein Dia-Schau über die letzten 50 Jahre ließ die Zeit wie im Flug vergehen.

Tradition ist es auch, einmal im Monat die Geburtstagskinder zu feiern. Mit 93 Jahren war

Edith Häusler die älteste Jubilarin, der Teamsprecherin Silke Wurzer mit einem Präsent

gratulierte. Über ein Glas Waldhonig aus dem Wurzer-Bienenhof durften sich schließlich alle

Besucher freuen. Übrigens: Auch der evangelische Pfarrer Matthias Weih war mit

Seniorinnen aus der Kirchengemeinde vertreten.

In froher Runde feiern die Senioren*innen das

50-jährige Bestehen.

 

Bilder und Text: Siegfried Bock

 

Indischer Themenabend im Pfarrheim Weiherhammer

Weiherhammer. (bk)
Bei einem Themenabend der KAB servierte Pater Prince Kalarimuryil, unterstützt von seiner Cousine Rani Xavier, ein dreigängiges Menü aus der indischen Küche, welches mit großem Applaus honoriert wurde. Als Dank für den Beitrag zum Abend übergab der KAB-Ortsverband dem Pater 350 Euro für sein Hilfsprojekt in Kerala.

Der Kochabend war ein voller Erfolg. Bild: Siegfried Bock
Der Kochabend war ein voller Erfolg. Bild: Siegfried Bock

Ein Hauch von Indien durchzog kürzlich das Pfarrheim in Weiherhammer, als Pfarrvikar Pater Prince Kalarimuryil 25 begeisterte Frauen und Männer beim KAB-Themenabend „Die Geheimnisse der indischen Küche“ unterhielt.

In entspannter Atmosphäre lernten die Besucher die Vielfalt der indischen Küche kennen: Pater Prince, selbst ein versierter Hobbykoch, servierte ihnen ein typisches 3-Gänge-Menü. Dieses bestand aus einem Vorspeisenteller mit Salaten und Garnelen, Hühnchencurry als Hauptgang und einem süßen Dessert zum Abschluss. Seine Cousine, Rani Xavier, die gerade auf Urlaub in Weiherhammer befand, stand ihm tatkräftig bei der Zubereitung des Menüs zur Seite.

Doch es ging an diesem Abend nicht nur ums Essen. Während der Zubereitung der Gerichte enthüllte der Pfarrvikar auch die Rezepte und gab den Teilnehmern wertvolle Tipps, wie ihnen die köstlichen indischen Gerichte zu Hause problemlos gelingen. Darüber hinaus erläuterte die Ernährungsberaterin Ulrike Rauch den Gästen den Gesundheitswert der verwendeten indischen Gewürze, insbesondere deren positive Auswirkungen auf Haut und Stoffwechsel.

Die Teilnehmer zeigten sich nicht nur vom Essen begeistert, zieht man den großen Appetit und den anschließenden Applaus als Indikator heran. Sondern auch die Wertschätzung für das Engagement von Pater Prince und seiner Cousine war groß: Als Dank für den gelungenen Abend übergab der KAB-Ortsverband dem Vikar 350 Euro für sein Hilfsprojekt in Kerala, einer Region in Indien.

Der Themenabend war damit nicht nur eine kulinarische Reise in ein fernes Land, sondern auch eine wunderbare Gelegenheit, andere Kulturen kennenzulernen und gleichzeitig Menschen in Not zu unterstützen.

Die Pfarreiengemeinschaft wünscht Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit und Gottes Segen für ein gesundes und frohes Jahr 2024

Die Kohlberger Krippe
Die Kohlberger Krippe
Die in Kohlberg neu beschafften Figuren der Heiligen Familie, im Hintergrund der diesjährige Christbaum
Die in Kohlberg neu beschafften Figuren der Heiligen Familie, im Hintergrund der diesjährige Christbaum

Die Weiherhammerer Krippe
Die Weiherhammerer Krippe
...der von den Kindern geschmückte "Kinder-Christbaum" in Weiherhammer
...der von den Kindern geschmückte "Kinder-Christbaum" in Weiherhammer
Der weihnachtlich gestaltete Altarraum mit den großen Krippenfiguren und dem vom Skiclub Hüttenjäger gespendeten Christbaum in Weiherhammer
Der weihnachtlich gestaltete Altarraum mit den großen Krippenfiguren und dem vom Skiclub Hüttenjäger gespendeten Christbaum in Weiherhammer