Rückblick - was war los?


Wir gehören zusammen!

"Aus dem Segen dürfen Sie jeden Tag neu schöpfen!" - so sagt Pfr. Varghese Puthenchira zu den 16 Ehepaaren, die Ihr 25. bis 67. Ehejubiläum feiern. (Bild: Siegfried Bock)
"Aus dem Segen dürfen Sie jeden Tag neu schöpfen!" - so sagt Pfr. Varghese Puthenchira zu den 16 Ehepaaren, die Ihr 25. bis 67. Ehejubiläum feiern. (Bild: Siegfried Bock)

Auszug aus dem Zeitungsbericht vom Neuen Tag (18.10.2018):

Die erste Ehejubiläumsfeier in der Pfarreiengemeinschaft ist eine Premiere.

Ebenso die musikalische Gestaltung durch die Chöre Weiherhammer, Kohlberg, Kaltenbrunn.

 

Weiherhammer. (bk)

Im Mittelpunkt standen am Samstag zwei Elemente – der Dank und der Segen.

„Ich werde euch weiterhin tragen“ diese Verheißung in der Lesung aus dem Buch Jesaja sei die Unterschrift und das Siegel dessen, „der in seiner Liebe Sie ins Leben gerufen, zueinander geführt und gesegnet hat; eine unwiderrufliche Garantie also vom Schöpfergott“ sagte Pfarrer Varghese Puthenchira.

 

Wir wüssten aber auch: „Es gibt keine Garantie gegen Fahrlässigkeit, keine Versicherung ohne Selbstbeteiligung“ fuhr Puthenchira fort. Deshalb sei unsere eigene Unterschrift genauso wichtig.

„Wer sich vom Herrn getragen weiß, ist auch imstande, das Eigene zu leisten, damit sich sein Segen in Glück und Freude entfalten kann. Das ist Ihr Zeugnis für uns heute.“

 

Sowohl bei den Dankgebeten als auch vor der Segnung durch Pfarrer Puthenchira und Vikar Pater Prince legten die Jubilare als Ausdruck des Dankes Weihrauchkörner ein. Die Chorgemeinschaft unter Leitung von Gotthard Betz sorgte für ein musikalisches Erlebnis. Dies galt besonders bei den Sätzen „Lobt den Herrn der Welt“ von Willy Trapp, „Wir wünschen Gottes Segen“ von Klaus Heizmann und beim Antiphon „Herr mein Danken“ von Matthias Kreuels. Am E-Piano begleitete Michael Bertelshofer.

Der spontane Schlussapplaus war die Bestätigung: „Wir gehören zusammen.“

 

Darin sah PGR-Sprecher Wolfgang Krauß beim anschließenden Treffen im „Lohbachwinkel“ die Motivation für weitere gemeinsame Feiern. „Die Erfahrung miteinander aus der Vergangenheit, die wir gelebt haben, schafft Vertrauen in die Zukunft“ betonte Krauß. Darauf wurde  angestoßen. Das Duo „Rauhreif“ ermutigte mit dem Lied „Zusammenwachsen, zusammen gehen, zusammen wirken und zusammen leben, miteinander nach vorne schauen, den Boden spüren, den Himmel atmen.“

 

 

„Aus diesem Segen dürfen Sie jeden Tag neu schöpfen“ sagte Pfarrer Varghese Puthenchira zu den 16 Ehepaaren, die ihr 25. bis 67.Jubiläum feierten.


"Mini-Brot" -Verkauf

durch unsere Ministranten

 



Sehr gut besucht war der Familiengottesdienst zu Erntedank!

Erstmals wurden durch unsere Ministranten kleine Brote, die vor dem Schlusssegen durch Pfarrer Puthenchira gesegnet wurden, verkauft. Die Minibrote fanden reichlich Anklang und die Ministranten können sich über einen schönen Betrag für ihre Kasse freuen. Es sollen daraus im kommenden Jahr gemeinsame Aktivitäten zur Förderung des Gruppenzusammenhalts finanziert werden.

Ein herzliches Dankeschön und Vergelt`s Gott an die Käufer und an Frau Anita Schwirzer (Leitung Nahkauf-Markt in der Sägstrasse), welche uns die Brote der Bäckerei Weiss aus Woppenhof gespendet hat.

Mini-Brot-Verkauf durch unsere Ministranten

Zum Erntedankfest verkaufen unsere Ministranten jeweils im Anschluss an die Gottesdienste am Samstag, 13.10.2018 und am Sonntag, 14.10.2018 (Familiengottesdienst) gesegnete Mini-Brote zum Preis von 2 Euro.

(Der Erlös ist für die Ministrantenkasse bestimmt.)



Einladung zum Ehejubiläum am Samstag, den 13. Oktober 2018

Die oben abgebildete Einladung kann hier zum Ausdrucken heruntergeladen werden.

Downloaden - Ausdrucken - Ausfüllen - Abgeben - Fertig!

Download
Einladung Ehejubiläum 13.10.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.8 KB

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!


Ministrantenausflug

am Samstag, 29.07.2018

zum KAB-Familientag


Der Ministrantenausflug am Samstag, 29.07.2018 führte uns zum Landgasthof "Wäscherhartl" in Sausthal bei Ihrlerstein. Dort fand der Familientag der KAB Regensburg statt.

 

Unter dem Motto "Steinzeit" hatten sich die Veranstalter einiges für uns Gäste einfallen lassen:

Angefangen mit einem gemeinsamen Gottesdienst, über leckeres Essen bis hin zu steinzeitlichen

Aktivitäten, z.B. lernen wie man damals Feuer machte, Farbe herstellte oder mit dem Speer warf.

 

Nach einer kurzweiligen Lehrstunde durch "Höhlix" und "Silex" ging es mit Fragebogen zu den einzelnen Stationen. Da mussten Tierfelle erkannt, Knochen und Schädel zugeordnet, oder mit Keulen ein Schwein

(aus Holz) getroffen werden...

Gegen 15:30 Uhr wurden dann viele schöne Preise verlost, von denen auch welche an unsere Minis aus Weiherhammer gingen.

Nach einem gemeinsamen Abschluss mit Didgeridoo und anderen steinzeitlichen Musikinstrumenten traten wir die Heimreise an.

 

Wir hoffen es hat allen viel Spaß gemacht!

Eure Franzi, Melanie und Simone.

(Bericht verfasst von Simone Winter)


Tag der Dankbarkeit

für so viele Jubelkommunikanten wie schon lange nicht mehr!

Teilnehmer an der Jubelkommunion am 01.07.2018 mit Pfarrer Varghese Puthenchira
Teilnehmer an der Jubelkommunion am 01.07.2018 mit Pfarrer Varghese Puthenchira

Zeitungsbericht (verfasst von Siegfried Bock):

Großer Festtag in der Pfarrei Heilige Familie: Alois Zanner feierte das seltene 80-jährige, Betty Neumann und Anna Beyer das 75-jährige Jubiläum. Der 70.Wiederkehr ihres Erstkommuniontags gedachten Karl Härning, Hans Zanner, Gerlinde und Johann Gründel, Johann Kisbauer, Rosina Mayer (vorne von rechts). 12 begingen das 65., 14 das 60., 19 das 50., 9 das 40. aber nur zwei das 25. Jubiläum.

65 Frauen und Männer – so viele wie noch nie - verbringen anlässlich ihrer Jubelkommunion einen Tag in Dankbarkeit. Bis aus Rheinböllen (Gerhard Braun), Ketsch (Hans Bayerlein), Traunstein (Michael Braun) und München (Johann Braun) reisen sie dazu an.

 

Weiherhammer. (bk) „Wir sind das Klingeln der Ministranten in der Kirche bei der Wandlung und beim sakramentalen Segen gewohnt und erleben dies bis heute als Aufmerksamkeitsruf und intensiven Moment der Gottesbegegnung“ führte Pfarrer Varghese Puthenchira aus. Von Jesus, seiner Gesinnung, wolle etwas in unser Leben hineinstrahlen und unter uns spürbar werden.

 

Das Zentrum des Geheimnisses sei Kommunion empfangen und Kommunion leben. Die persönliche Begegnung mit dem Herrn im Heiligsten Sakrament, die in die segensreiche Begegnung mit den Mitmenschen weitergehe, fuhr Pfarrer Puthenchira fort: „Die Türklingel am Haus, das Telefon oder Handy wären eine ganz neue Art, in Menschen Gott zu begegnen, den Alltag zu beflügeln. Gott bedient sich oft der Klingelzeichen von ganz unspektakulärer Art. Möge diese Einsicht heute einmal neu in den Ohren klingeln“.

 

Der Kirchenchor unter Gotthard Betz glänzte, begleitet von Michael Bertelshofer an der Orgel, mit der „Missa laetatus sum“ (Ich freute mich) von Wolfram Menschik. Beim Benediktus bestach die Homogenität von Sopran und Alt. Herausragend „Ich bin der Weinstock“ zur Kommunion.

 

Bei der Feier im „Lohbachwinkel“ herrschte reger Erinnerungsaustausch. „Super Organisation“ lautete das Lob an den Pfarrgemeinderat.

 

Bilder der Jubelkommunion 2018 
liegen im Pfarrbüro  zur Ansicht aus und können dort bis spätestens 17. August bestellt werden.

Öffnungszeiten: Montag und Freitag 09:00 - 12:00 Uhr!

Bilder der Jubelkommunion sind über den obigen Link in der Bildergalerie einsehbar und können unter Angabe der Bild-Nummer und Kontaktdaten beim Pfarramt unter der Tel.Nr. 09605/1378
oder per e-mail unter weiherhammer@bistum-regensburg.de bestellt werden.

Preise Bilder:

10 x 15    0,50 €

13 x 18    0,60 €

15 x 20    0,80 €

 

20 x 30    3,50 €  


"...Wir ziehen zur Mutter der Gnade, zu ihrem hochheiligen Bild..."

Zeitungsbericht (verfasst von Siegfried Bock):

Weiherhammer. (bk)

„Wir ziehen zur Mutter der Gnade“ hallte schon voraus, ehe die 40 Fußwallfahrer im erfrischenden Ostwind am Samstagmorgen den Heiligen Berg der Oberpfalz erreichten.

„... Heilige Muttergottes, wir legen dir still alles in deine Hände, was uns bewegt...“ betete Eva Fenzl vor der Kapelle. Pilgerführer Thomas Rauch dankte der Feuerwehr für Absicherung und fürstliche Bewirtung in den Pausen. Weitere Pfarrangehörige waren mit Bus oder Autos nachgekommen. Ein inniger und nahegehender Gottesdienst in der Mariahilf-Kirche folgte, und niemand konnte sich der besonderen Atmosphäre entziehen.

Alfons Bogner und Alfred Liedl stimmten mit den Grüssauer Marienrufen ein.

Männerdreigesang und Saitenmusik Bogner-Rauch erfreuten mit der „Waldler-Messe“. Pater Serpahin, der mit Pfarrer Varghese Puthenchira und Fußpilger, Pater Prince Kalarimuryil konzelebrierte, betonte:

„In einer feindlichen und feindseligen Welt ruft uns Christus auf, den Glauben mutig zu bekennen.“

Seraphin wünschte eine gute Zeit und Gottes Segen unter dem Schutz Marias.

In die Fürbitten schloss Lektorin Marga Kohl auch alle ein, die das von Georg Niggel, Ewald Reger und Egid Lemberger gefertigte Marienbild seit nunmehr 55 Jahren nach Amberg vorantrugen.

Zur leiblichen Stärkung setzten sich die Weiherhammerer nach dem Gottesdienst im Falk-Zelt zusammen.

Teilnehmer an der Fußwallfahrt 2018 kurz nach der Ankunft am Maria-Hilf-Berg in Amberg (Bild: bk)
Teilnehmer an der Fußwallfahrt 2018 kurz nach der Ankunft am Maria-Hilf-Berg in Amberg (Bild: bk)

Fußwallfahrt nach Amberg - am Samstag, 30. Juni 2018 um 02:30 Uhr

Sonnenaufgang in Krickelhof bei der Fußwallfahrt im Juli 2017
Sonnenaufgang in Krickelhof bei der Fußwallfahrt im Juli 2017

Am 30. Juni (Samstag früh) findet wieder die traditionelle Fußwallfahrt von Weiherhammer nach Amberg statt.

 

Treffpunkt ist um 02:30 Uhr in der Pfarrkirche.

 

Nach dem Morgengebet und dem Pilgersegen ziehen die Pilger zur Mutter der Gnaden nach Amberg, über Schlemm, Kohlberg, Hirschau.

In Kricklhof ist von 05:15 Uhr bis 05:35 Uhr Kaffee- und Teepause. Hier können sich weitere Pilger anschließen. Dann geht es weiter über Pursruck und Schwand nach Aschach. Dort ist um 07:00 Uhr eine weitere Pause von 20 Minuten.

Anschließend geht es weiter über Raigering zum Maria-Hilf-Berg.

 

Auch in diesem Jahr übernimmt die Feuerwehr Weiherhammer wieder den Begleitschutz.

Fußwallfahrt 2017 (kurz nach der Pause in Krickelhof)
Fußwallfahrt 2017 (kurz nach der Pause in Krickelhof)

 

In Amberg wird um 09:00 Uhr der Pilgergottesdienst für die Fußwallfahrer aus Weiherhammer gefeiert.

Der Gottesdienst wird von der Saitenmusik und dem Männergesang Weiherhammer mit der "Waldler Messe" musikalisch umrahmt.

 

Für die Teilnahme am Pilgergottesdienst wird bei genügender Beteiligung zusätzlich ein Bus eingesetzt, der Pfarrangehörige, die nicht zu Fuß mitgehen können, nach Amberg bringt.

 

 

                                 Abfahrt:           08:00 Uhr

                                 Rückfahrt:       ca. 11:30 Uhr

 

Für die Anmeldung zur Busfahrt bitte in die Liste am Josefsaltar eintragen oder anrufen bei Alfons Bogner - Tel. 09605/1363. Die Anmeldeliste liegt ab Sonntag, dem 10. Juni 2018 am Josefsaltar auf.

 

Anmeldeschluss für die Busfahrt ist der 28. Juni 2018 !

Teilnehmer an der Fußwallfahrt 2017 kurz nach der Ankunft am Maria-Hilf-Berg in Amberg
Teilnehmer an der Fußwallfahrt 2017 kurz nach der Ankunft am Maria-Hilf-Berg in Amberg

Anmeldung zur Jubelkommunion 2018

 

Die diesjährige Jubelkommunion wird am Sonntag, den 01. Juli 2018 gefeiert.

 

Eingeladen sind alle, die vor 25, 40, 50, 60, 65, 70, 75 oder noch mehr Jahren in Weiherhammer die

Erstkommunion empfangen haben – aber auch all jene, die in diesen Jahren ihre Erstkommunion anderswo gefeiert haben und heute in unserer Pfarrei leben.

Da im Pfarramt keine vollständigen Unterlagen über die Teilnehmer an der damaligen Erstkommunion vorliegen ist es nicht möglich, alle Jubilare direkt anzuschreiben und persönlich einzuladen.

Wir bitten daher die Angehörigen und die ehemaligen Mitschüler von Jubilaren, besonders jene Jubilare,

die nicht mehr in der Pfarrei wohnen, auf das Fest der Jubelkommunion aufmerksam zu machen.

 

Gottesdienstbeginn:          10:30 Uhr in der Pfarrkirche

Treffpunkt:                          10:15 Uhr auf dem Kirchplatz

 

Anschließend an den Gottesdienst treffen sich die Jubilare zum Mittagessen und Kaffeetrinken im

Hotel Restaurant Lohbachwinkel, Bergstraße 2.

 

Wir bitten alle Jubilare, ihr Wahl-Menü bereits bei der Anmeldung mit anzugeben und auch mitzuteilen, ob sie am Kaffeetrinken teilnehmen werden. Weiterhin bitten wir um Angabe der Personenzahl, falls Ehegatten oder Begleitpersonen am Mittagessen und/oder Kaffeetrinken teilnehmen wollen.

Bitte informieren Sie auch die auswärtigen Jubilare über das Essensangebot damit diese bei der Anmeldung dazu Angaben machen können.

 

Angebot für das Mittagessen:

  • Sauerbraten mit Knödel und Salat (9,50 €)
  • Wiener Schnitzel (vom Schwein) mit Kartoffelsalat und gem. Salat (9,50 €)
  • Salatteller mit Hähnchenbrust (9,50 €)

Es können auch Seniorenteller bestellt werden! 

  • Kaffee und Apfelstrudel (5,90 €) oder nur Kännchen/Haferl (3,90€)

 

Anmeldungen:

Bitte bis spätestens 22. Juni 2018 - immer vormittags von 09.00 -12.00 Uhr, persönlich oder telefonisch

im Pfarrbüro unter der Tel.-Nr. 09605/1378 mit Angabe von Name, Wohnort und Jubiläumsjahrgang.

Gerne können Sie sich auch

  • schriftlich (Kirchstraße 9, 92729 Weiherhammer) oder
  • per Email (weiherhammer@bistum-regensburg.de)

anmelden.


Fronleichnamsfest am Sonntag, den 03. Juni 2018

 

Aufgrund des jährlichen Wechsels innerhalb der Pfarreiengemeinschaft zwischen Weiherhammer und Kalten-brunn findet heuer unser Fronleichnamsfest nicht am Fronleichnamstag selbst, sondern am Folgesonntag, also am

Sonntag, dem 03. Juni 2018

statt.

 

Der Prozessionsweg verläuft von der Pfarrkirche aus über die Kirchstraße hinunter zur Hauptstraße, der Hauptstraße entlang Richtung Rathaus, dann rechts ab über die Röthenbachstraße und weiter über die Bingereckstraße, danach rechts ab zur Sägstraße vorbei an der Mittelschule und über die Kirchstraße wieder zurück zur Pfarrkirche.

Unser Fronleichnamsgottesdienst und die Prozession werden heuer wieder von der Blasmusik Etzenricht

und unserem Kirchenchor musikalisch festlich umrahmt.

Fahnenzug der örtlichen Vereine, Bürgermeister und Gemeinderat mit Blasmusik
Fahnenzug der örtlichen Vereine, Bürgermeister und Gemeinderat mit Blasmusik
Prozessionsweg zum Fronleichnamsfest 2018
Prozessionsweg zum Fronleichnamsfest 2018

Wir begehen 3 Altäre:

Altar 1: Neues Rathaus (errichtet durch Marga Kohl und Helfern der KAB)

Altar 2: Anwesen Sägewerk Ludwig Ziegler (errichtet durch Familie Ziegler)

Altar 3: Parkplatz vor der Schulturnhalle der Mittelschule (errichtet durch den Pfarrgemeinderat)

 

Zeitplan:

  • 08:15 Uhr          Treffpunkt der Vereine zum Fahnenzug bei der Metzgerei Witt
                               Hauptstraße/Ecke Kirchstraße
  • 08:30 Uhr          Gottesdienst in der Pfarrkirche Heilige Familie
                               Im Anschluss folgt die Prozession
  • ca. 10:00 Uhr   Weißwurstfrühschoppen in der Aula der Mittelschule

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme der gesamten Pfarrgemeinde am Gottesdienst, der Prozession, sowie am anschließenden Frühschoppen in der Aula der Mittelschule.


Pfarrversammlung am Sonntag, den 08.04.2018 um 14:30 Uhr

================================================================================================================================================================

Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung

laden Sie herzlich ein zu einem geselligen und informativen

Pfarrfamiliennachmittag

am Sonntag, den 08.04.2018 um 14:30 Uhim

TSG-Sportheim

 

Es erwartet Sie:

  • Musikalische Umrahmung durch das „Duo RauhReif“
  • Tätigkeitsberichte/Informationen zur Arbeit des (Gesamt-)Pfarrgemeinderates
    und der Kirchenverwaltung
  • Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sowie sonstigen Getränken

 

Wir erwarten von Ihnen:

  • Anregungen und Vorschläge für unsere Arbeit

 

Auf Ihr Kommen freuen wir uns sehr!

 

Pfarrer Varghese Puthenchira | Pfarrvikar Pater Prince

Der Pfarrgemeinderat | Die Kirchenverwaltung


Kreuzwegandacht der KAB - besonders für Kinder

"Mit Jesus das Kreuz tragen..."

 

...das wollen wir wörtlich nehmen und uns gemeinsam

 

am Karfreitag um 10:00 Uhr

in der Pfarrkirche Weiherhammer

 

auf den Weg machen.

 

Bei dieser Kreuzwegandacht tragen die Kinder das Kreuz von Station zu Station, beten und singen miteinander.

 

Lasst uns wie Simon von Zyrene den Weg mit Jesus gehen!

 

Es wäre schön, wenn sich viele Familien mit ihren Kindern an dieser Kreuzwegandacht beteiligen würden.


 

Pfarrgemeinderatswahlen

 

Pfarrei Hl. Familie Weiherhammer

Pfarrei Herz Jesu Kohlberg


Konstituierende Sitzung des Gesamtpfarrgemeinderats

Weiherhammer/Kohlberg

Am 15.03.2018 trat unter der Leitung von Pfarrer Puthenchira der Gesamtpfarrgemeinderat Weiherhammer/Kohlberg in einer konstituierenden Sitzung zusammen.

Bei dieser Zusammenkunft wurden der 1. Sprecher für den Gesamtpfarrgemeinderat, jeweils eine stellv. Sprecherin für die Pfarrei Weiherhammer und die Pfarrei Kohlberg, sowie jeweils eine Schriftführerin bzw. ein Schriftführer für eine jede Pfarrei gewählt:

 

1. Sprecher für den Gesamtpfarrgemeinderat:

Wolfgang Krauß

 

2. Sprecherin für die Pfarrei Weiherhammer:

Anita Schwirzer

 

Schriftführerin für die Pfarrei Weiherhammer:

Andrea Schimmer

 

2. Sprecherin für die Pfarrei Kohlberg:

Daniela Steinsdörfer

 

Schriftführer für die Pfarrei Kohlberg:

Wilhelm Zwack

 

Der bisherige 1. Sprecher des Pfarrgemeinderats Weiherhammer, Thomas Rauch, stand aus beruflichen Gründen für die Funktion des 1. Sprechers nicht mehr zur Verfügung. Er dankte dem neuen Sprecher, Wolfgang Krauß, herzlichst für seine Bereitschaft diese Verantwortung zu übernehmen und sicherte ihm

seine volle Unterstützung zu. Die offizielle "Übergabe" findet im Rahmen der Pfarrversammlung am Sonntag, den 08.04.2018 statt.

Der Gesamtpfarrgemeinderat Weiherhammer/Kohlberg setzt sich wie folgt zusammen:

Name

Vorname

Anschrift

Berl

Gerlinde

Schreinerlohstr. 12, Weiherhammer

Eheim

Martin

Friedhofstr. 14, Weiherhammer

Faltenbacher

Kerstin

Tulpenweg 5, Kohlberg

Hirmer

Severin

Barbarastr. 20, Weiherhammer

Kick

Bettina

Lindenstr. 3, Weiherhammer

Kraus

Franziska

Buchenstr. 24, Weiherhammer

Krauß

Wolfgang

Ringstr. 6, Weiherhammer

Lehnert

Melanie

Bingereckstr. 6, Weiherhammer

List

Willibald

Gladiolenweg 5a, Kohlberg

Merkl

Josef

Flurstr. 5, Kohlberg

Panzer

Thomas

Gladiolenweg 11, Kohlberg

Rauch

Thomas

Jägerstr. 13, Weiherhammer

Schimmer

Andrea

Ringstr. 19, Weiherhammer

Scholz

Christine

Waldstr. 6, Kohlberg

Schwirzer

Anita

Bingereckstr. 2, Weiherhammer

Steinsdörfer

Daniela

Hirschauer Str. 7, Kohlberg

Trepkowski

Martina

Waldstr. 7, Weiherhammer

Winter

Simone

Röthenbachstr. 9, Weiherhammer

Zwack

Wilhelm

Gladiolenweg 5, Kohlberg


Palmsträußchenverkauf

 

Der Pfarrgemeinderat bietet am Samstag, den 24.03. und am Palmsonntag jeweils vor den Gottesdiensten wieder handgefertigte Palmsträußchen zum Verkauf an. Der Erlös wird einem wohltätigen Zweck zugeführt. 

Die Palmsträußchen werden im Gottesdienst gesegnet und als "Zeichen des Lebens und des Sieges" mit nach Hause gebracht oder auch verschenkt. 



 

Pfarrgemeinderatswahlen

 

Pfarrei Hl. Familie Weiherhammer


Ergebnis der Pfarrgemeinderatswahl vom 25.02.2018 Pfarrgemeinde Weiherhammer

Bei einer sehr guten Wahlbeteiligung von 36,95 % wurden folgende Kandidatinnen/Kandidaten in den Pfarrgemeinderat gewählt:

Position:

 

 

1.

 

 

 

 

 

2.

 

 

 

 

3.

 

 

 

 

 

4.

 

 

 

 

5.

 

 

 

 

6.

 

 

 

 

 

7.

 

 

 

 

8.

 

 

 

 

 

9.

 

 

 

 

10.

 

 

 

 

11.

 

 

 

 

 

12.

Name

Anita Schwirzer

Bingereckstraße 2

Bürokauffrau

44 Jahre

Thomas Rauch

Jägerstraße 13

Datenverarbeitungskaufmann

54 Jahre

 

Franziska Kraus

Buchenstraße 24

Metzgereifachverkäuferin

26 Jahre

Severin Hirmer

Barbarastraße 20

selbst. Finanz-/Versicherungsfachmann, Bachelorant

28 Jahre

Wolfgang Krauß

Ringstraße 6

Schulamtdirektor

65 Jahre

Melanie Lehnert

Bingereckstraße 6

Medizinische Fachangestellte

37 Jahre

Andrea Schimmer

Ringstraße 19

MEAR

45 Jahre

Simone Winter

Röthenbachstraße 9

Sachbearbeiterin

49 Jahre

Bettina Kick

 

Gerlinde Berl

Schreinerlohstraße 12

Friseurin

60 Jahre

Martin Eheim

Friedhofstraße 14

Elektriker

50 Jahre

Martina Trepkowski

Waldstraße 7

Hausfrau

50 Jahre

Anzahl Stimmen:

 

 

526

 

 

 

 

 

525

 

 

 

 

 

508

 

 

 

 

471

 

 

 

 

447

 

 

 

 

445

 

 

 

 

 

425

 

 

 

 

419

 

 

 

 

 

409

 

 

 

 

407

 

 

 

 

364

 

 

 

 

 

360


Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern für Ihr Mitwirken bei der Wahl und das entgegengebrachte Vertrauen.


Toll -  vielen herzlichen Dank!!


 

Pfarrgemeinderatswahlen

 

Pfarrei Hl. Familie Weiherhammer

 

am 25.02.2018


Liebe Angehörige der Pfarreien Weiherhammer und Kohlberg,

 

nun sind schon wieder 4 Jahre vergangen und es steht am 25.02.2018 die nächste Pfarrgemeinderatswahl an.

 

Für die Pfarreien Weiherhammer und Kohlberg wurde beschlossen, dass ein gemeinsamer Pfarrgemeinderat gewählt wird. Die Pfarrei Kaltenbrunn hat für sich eine Ausnahmegenehmigung beantragt, für die nächste Wahlperiode nochmal einen eigenen Ortspfarrgemeinderat bilden zu dürfen. Diesem Antrag wurde vom Diözesanbischof für ein letztes Mal zugestimmt. Bei den PGR-Wahlen im Jahr 2022 muss dann ein gemeinsamer Pfarrgemeinderat über alle 3 Pfarreien hinweg gebildet werden.

 

Ein gemeinsamer Pfarrgemeinderat darf bis zu 20 gewählte Mitglieder haben. Die Pfarrei Kohlberg kann bis zu 8 Mitglieder wählen, die Pfarrei Weiherhammer bis zu 12 Mitglieder.

Es wurde beschlossen, diesmal eine „Allgemeine Briefwahl“ durchzuführen. Weitere Einzelheiten dazu werden später bekannt gegeben.

 

Die Wahlausschüsse von Weiherhammer und Kohlberg wurden bereits gebildet. Sie sind für die Durchführung der Wahl in der jeweiligen Pfarrei verantwortlich.

 

Kandidatenvorschlag:

Die wichtigste Aufgabe ist Kandidaten zu finden und diese Aufgabe geht alle Pfarrangehörigen etwas an. Deshalb ergeht unsere dringende Bitte an Sie alle:

Helfen Sie mit für unsere Pfarrgemeinde gute Kandidatinnen und Kandidaten zu finden. Überlegen Sie auch, ob Sie selbst für die nächste Wahl-Periode (4 Jahre) kandidieren und Ihre Talente der Pfarrgemeinde und zur Ehre Gottes zur Verfügung stellen! 

Vorlagen für Kandidatenvorschläge und Einverständniserklärung liegen in der Kirche auf, bzw. stehen weiter unten auf dieser Seite zum Download bereit. Bitte tragen Sie Ihre Vorschläge ein und geben Sie sie zusammen mit der ausgefüllten und unterschriebenen Einverständniserklärung biszum 15. Januar 2018 im Pfarrbüro ab.

 

Auszug aus der Wahlordnung §5/Abs. 2, "Statut für die Pfarrgemeinderäte in der Diözese Regensburg":

 

Wählbar ist nur, wer:

  • der katholischen Kirche (vgl. Lumen Gentium, Nr. 8) angehört und sich nicht durch formalen Akt von ihr getrennt hat,
  • die Firmung empfangen hat,
  • wegen des Vorbildcharakters der Mitgliedschaft im Pfarrgemeinderat ein Lebens- und Glaubenszeugnis in Einklang mit der katholischen Lehre und den Grundsätzen der katholischen Kirche führt,
  • das 16. Lebensjahr vollendet hat,
  • in der Pfarrei seinen 1. Wohnsitz hat oder in ihr hauptamtlich oder ehrenamtlich tätig ist, f) für keinen anderen Pfarrgemeinderat kandidiert.

Wir danken Ihnen jetzt schon für Ihr Mitwirken und hoffen, dass wir wieder eine ausreichende Anzahl an Kandidatinnen und Kandidaten für die Pfarrgemeinderatswahl am 25.02.2018 finden werden.

 

         Irmgard List                                    Thomas Rauch                                   Varghese Puthenchira

         PGR Kohlberg                                 PGR Weiherhammer                          Pfarrer

 

 

Ausführliche Informationen zu PGR-Wahl 2018 findet man unter:

https://dioezesankomitee-regensburg.de/pfarrgemeinderat/pfarrgemeinderatswahl/pgr-wahl-2018.html

 

 

Grußwort des Bischofs zur Vorbereitung der Pfarrgemeinderatswahl:

 

Liebe Schwestern und Brüder im Herrn!

Im Jahr 2018 sind wieder alle Katholikinnen und Katholiken im Bistum Regensburg zur Pfarrgemeinderatswahl aufgerufen. In diesem Jahr jährt sich zum 50. Mal die erste Wahl von Pfarrgemeinderäten, die nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil im Jahr 1968 stattfand. Seither sind die Pfarrgemeinderäte aus unseren Pfarreien nicht mehr wegzudenken. Sie bilden mit dem Pfarrer den Kern der Pfarrei, engagieren sich in hohem Maße und tragen so zur Lebendigkeit der Pfarreien bei.

Bei der letzten Wahl wurden in unserem Bistum über 6000 Weltchristen in den Pfarrgemeinderat gewählt, dazu wurden gut 1000 Weltchristen hinzuberufen. Sie alle geben der Pfarrei ein Gesicht und machen den Glauben auch dort sichtbar, wo man die Kirchturmspitze nicht mehr sehen kann. Sie legen durch ihr Mittun Zeugnis für Ihren Glauben ab und bringen so zum Ausdruck, dass der gelebte Glaube in der Verantwortung aller liegt.

Eine hohe Wahlbeteiligung wäre ein schönes Zeichen der Anerkennung für die bisherigen Pfarrgemeinderäte und würde mich deshalb sehr freuen.

 

 + Rudolf Voderholzer 

Bischof von Regensburg

Download
Einverständniserklärung:
2018_Einverstaendniserklaerung_Kandidat.
Adobe Acrobat Dokument 101.6 KB
Download
Kandidatenvorschlag
2018_Kandidatenvorschlag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.2 KB


Sternsingeraktion 2018 unter dem Motto

"Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit"

ein voller Erfolg! 

Unsere Sternsinger waren heuer mit 6 Gruppen (insgesamt 20 Kinder) in der Gemeinde unterwegs und haben die Sternsingeraktion "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit" tatkräftig unterstützt.
Unsere Sternsinger waren heuer mit 6 Gruppen (insgesamt 20 Kinder) in der Gemeinde unterwegs und haben die Sternsingeraktion "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit" tatkräftig unterstützt.

Am Dreikönigstag wurden unsere Sternsinger im Gottesdienst von der Pfarrgemeinde in Empfang genommen.

Trotz der schlechten Wetterbedingungen waren sie bei Nässe und Kälte am 04./05. Januar in der Pfarrei unterwegs und brachten bei ihren Hausbesuchen den traditionellen Segen zu den Familien.

Für die notleidenden Kinder in Indien und weltweit haben sie die große Summe von 3.177,58 € gesammelt.

Pfarrer Puthenchira bedankte sich herzlich bei allen Sternsingern, Ministranten und Begleitpersonen für ihren bereitwilligen Einsatz die Sternsingeraktion 2018 zu unterstützen.

Ganz besonders bedankte er sich auch bei allen Familien, die unsere Sternsinger freundlich aufgenommen und für die Kinder in Not so großzügig gespendet haben!

 

Organisiert und durchgeführt wurde die diesjährige Sternsingeraktion wieder von Marga Kohl und Andrea Schimmer. Ihnen und vielen weiteren Helferinnen und Helfern im Hintergrund gebührt ebenso großer Dank!


****************************************************************************************************


Sternsinger und Begleitpersonal gesucht!


Zur Durchführung der Sternsingeraktion am 04./05.01.2018 werden noch Sternsinger (Mindestalter 9 Jahre) und Erwachsene als Begleitpersonal gesucht.

Aufgrund der Größe unserer Pfarrei sind 7 Sternsinger-Gruppen (3 Könige) + jeweils eine erwachsene Begleitperson nötig, um in der vorgegebenen Zeit alle Hausbesuche durch-führen zu können.

Die ehrenamtlichen Ministranten und deren Eltern reichen dafür leider nicht aus und so sind wir auf weitere Freiwillige aus der Pfarrgemeinde angewiesen.

 

Wenn Du als Sternsinger oder Sie als Begleitperson die Sternsingeraktion des Kinder- missionswerks unterstützen wollen, so melden Sie sich bitte direkt in der Sakristei nach den Gottesdiensten (dort hängt eine Liste aus) bis spätestens zum 29.12.2017 an.

 

Auch wenn Sie als Begleitpersonal nur einen halben Tag unterstützen können, so ist das trotzdem eine große Hilfe für uns.

 

Die Einkleidung und Einweisung der Gruppen findet am Freitag, den 29.12.2017 um 14:00 Uhr in der Unterkirche statt.