Aktuelles




****************************************************************************************************


Wort unseres Pfarrers zum gemeinsamen Pfarrbrief:


****************************************************************************************************


22 Kinder und Jugendliche führen Krippenspiel auf

Bericht: Eva Seifried (O-Netz):

In der Kinderchristmette in Weiherhammer in der katholischen Kirche brachten 22 Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 18 Jahren bei einem Krippenspiel den Besuchern der Kinderchristmette das Geschehen der Heiligen Nacht näher.

Josef Ziegler als ältester Mitspieler half auch beim Beleuchten und bei den fünf Proben mit.

Die Gesamtleitung und Organisation lag in den Händen von Ulrike Rauch, die kräftig von den älteren Ministranten Lisa und Josef Ziegler, Julian Lehnert sowie Amelie und Sophie Prün unterstützt wurde.
Pfarrer Varghese Putenchira ging bei der Begrüßung darauf ein, dass die Kinder ihren Geburtstag vielleicht einige Tage vorbereiten, die Kirche bereitetet sich im Advent 24 Tage auf die Geburt Christi vor.
Bezaubernde Engel verkündeten Christi Geburt, einige Hirten kamen zur Krippe.
Sebastian Bertl begleitete von der Empore beim Altar mit Trompetenspiel.

Zu Beginn des Gottesdienstes brachten die Kinder ihre Opferkästchen zum Altar.
Mit Orgelbegleitung erklang dann zum Abschluss das feierliche „Stille Nacht“.
Die Wartezeit bis zum Beginn der Kindermette verkürzten die „Harmony Sounds“ mit einigen Weihnachts-liedern. Sie erfreuten unter anderem mit „A Weihnacht wias früher war“. Bei der Weihnachtsbäckerei sangen viele Kinder eifrig mit.
Die Harmony Sounds begleiteten auch die Kinderchristmette mit ihrem Gesang und Gitarrenbegleitung.


****************************************************************************************************


Abschied nach 52 Jahren im Kirchenchor

Pfarrgemeinderatssprecher Wolfgang Krauß würdigt Ehrenamtliche der Pfarrei Weiherhammer

Zeitungsbericht aus dem Neuen Tag:

 

Weiherhammer. (bk) „Die Kirche war und ist nicht immer einig und heilig. Sie kann es mit Gottes Hilfe aber werden. Deshalb ist sie uns nicht nur gegeben, sondern vor allem aufgegeben. Sie stehen für diesen hohen Anspruch“ sagte Pfarrgemeinderatssprecher Wolfgang Krauß zu den rund 70 ehrenamtlichen Mitarbeitern beim vom Kirchenchor begleiteten Jahresabschluss in der OWV-Blockhütte.

Es sei unser aller Freude im Leben, sich für etwas einzusetzen, was wir selber als hohes Ziel erkennen würden, bemerkte Wolfgang Krauß. Er beschrieb die vielseitigen Tätigkeiten von Vor-Sänger, -beter-, -leser, -denker, -macher-, -arbeiter- , Vor-Bild und... - ohne, dass ein Name genannt wurde - wusste jeder der Anwesenden, wer gemeint war. „Er ist überall“, sagte Wolfgang Krauß bewundernd.
Neben Dirigent und Chorleiter Gotthard Betz mit seinem Kirchenchor lobte Krauß weitere Musikgruppen, Familiengottesdienst-Team, KAB, Lektoren, Kommunionhelfer, Senioren-Leitungsteam, Kirchenverwaltung, Pfarrgemeinderat, Ministranten, die verschiedenen Aktionen bis hin zum Betreuer der stets aktuellen Homepage und zur fachlich versierten Dame im Pfarramt.

Krauß formte  mit den Gesetzestafeln des Moses ein Herz als Symbol für beide Seelsorger, die mit Güte unaufdringlich und sicher, ohne Angst, Zorn und Laune durch die Zeit führten und mit „klugen und fesselnden Predigten die Menschen abholen, trösten, aufbauen.“

 

„Wir singen zum Lobpreis Gottes. Da muss das Beste gerade noch gut genug sein. Denn Musik und Gesang sind mehr als nur eine Zierde des Gottesdienstes; sie gehören zum Vollzug der Liturgie“ unterstrich  Leiter Gotthard Betz. Mit einer Dankurkunde von Bischof Rudolf Voderholzer für 52 Jahre verdíenstvolles Wirken in der Kirchenmusik verabschiedete er Emma Bogner.

„Sie hat immer auf die Gemeinschaft des Chors geschaut und zu unvergesslichen Kaminabenden eingeladen“ fügte Betz hinzu. Pfarrer Puthenchira übergab das Bild der Heiligen Familie und sagte „Vergelt`s Gott!“ für diese stolze Leistung. Nachgereicht wird die Urkunde an Lydia Jöns für 68-jährige  und an Notenwärter Hans Solfrank für 41-jährige Treue. 

Gebührende Würdigung für die „Mutter des Kirchenchors“ Emma Bogner. Von rechts Pfarrer Varghese Puthenchira, Gotthard Betz, Pater Prince, Wolfgang Krauß. (Bild: Siegfried Bock)
Gebührende Würdigung für die „Mutter des Kirchenchors“ Emma Bogner. Von rechts Pfarrer Varghese Puthenchira, Gotthard Betz, Pater Prince, Wolfgang Krauß. (Bild: Siegfried Bock)

****************************************************************************************************


Familiengottesdienst am Sonntag, den 09.02.2020

um 10:30 Uhr

 

Am 09.02.2020 findet um 10:30 Uhr wieder unser monatlicher Familiengottesdienst statt.

Musikalisch umrahmt wird dieser Gottesdienst 

von der Jugendmusikgruppe

Happy Voices

unter der Leitung von Michaela Janner und Gerlinde Berl.

 

Kinder der Pfarrgemeinde werden unter der Anleitung von Ulrike Rauch durch

  • Vortragen der Kyrie-Rufe,
  • Vortragen der Lesung,
  • Vortragen der Fürbitten,
  • Mitwirken im Predigtspiel

aktiv in den Gottesdienst mit eingebunden.

Für die Ausübung dieser Aufgaben werden stets Kinder gesucht. 

Können Sie Ihr Kind für die Mitwirkung an diesem Gottesdienst begeistern,  so melden Sie sich bitte bei

Ulrike Rauch telefonisch (09605/3234) an. 


****************************************************************************************************


Informationen zur Firmung am 11. Juli 2020

Weiherhammer/Kaltenbrunn/Kohlberg

Die Firmung in der Pfarreiengemeinschaft Weiherhammer-Kaltenbrunn-Kohlberg findet am

Samstag, den 11. Juli, voraussichtlich um 09:30 Uhr in der Pfarrei Herz-Jesu in Kohlberg statt.

Wer nicht in den Jahren 2017 und 2018 in Weiherhammer die Erstkommunion empfangen hat und im Jahr 2020 das Sakrament der Firmung empfangen möchte, soll sich bitte ab  Dienstag, 07. Januar 2020 im Pfarrbüro Weiherhammer unter der Telefonnummer 09605/1378 (vormittags von 08:30 - 12:00 Uhr)

oder per E-Mail an weiherhammer@bistum-regensburg.de melden.

Bitte Name und Anschrift des Firmlings unbedingt angeben.

Es wird dann zu gegebener Zeit eine Einladung zum ersten Elternabend mit Anmeldeformular an alle Angemeldeten zugesandt.

Die  Kinder, die in Weiherhammer im Jahr 2017 und 2018 die Erstkommunion empfangen haben und noch im Ort wohnen, werden automatisch angeschrieben.

Fragen werden durch das Pfarrbüro Weiherhammer (Tel. 09605/1378) beantwortet.


****************************************************************************************************