Aktuelles



****************************************************************************************************


Familiengottesdienst  am Sonntag, den 09.09.2018 um 10:30 Uhr

Am 09.09.2018 findet um 10:30 Uhr wieder unser monatlicher Familiengottesdienst statt.

 

Musikalisch umrahmt wird dieser Gottesdienst 

von der Jugendmusikgruppe

Happy Voices

unter der Leitung von Michaela Janner und Gerlinde Berl.

 

Kinder der Pfarrgemeinde werden unter der Anleitung von Frau Ulrike Rauch durch

  • Vortragen der Kyrie-Rufe,
  • Vortragen der Lesung,
  • Vortragen der Fürbitten,
  • Mitwirken im Predigtspiel

aktiv in den Gottesdienst mit eingebunden.

Für die Ausübung dieser Aufgaben werden stets Kinder gesucht. 

Können Sie Ihr Kind für die Mitwirkung an diesem Gottesdienst begeistern,  so melden Sie sich bitte bei

Frau Ulrike Rauch telefonisch (09605/3234) an. 


****************************************************************************************************


"...Wir ziehen zur Mutter der Gnade, zu ihrem hochheiligen Bild..."

Zeitungsbericht (verfasst von Siegfried Bock):

Weiherhammer. (bk)

„Wir ziehen zur Mutter der Gnade“ hallte schon voraus, ehe die 40 Fußwallfahrer im erfrischenden Ostwind am Samstagmorgen den Heiligen Berg der Oberpfalz erreichten.

„... Heilige Muttergottes, wir legen dir still alles in deine Hände, was uns bewegt...“ betete Eva Fenzl vor der Kapelle. Pilgerführer Thomas Rauch dankte der Feuerwehr für Absicherung und fürstliche Bewirtung in den Pausen. Weitere Pfarrangehörige waren mit Bus oder Autos nachgekommen. Ein inniger und nahegehender Gottesdienst in der Mariahilf-Kirche folgte, und niemand konnte sich der besonderen Atmosphäre entziehen.

Alfons Bogner und Alfred Liedl stimmten mit den Grüssauer Marienrufen ein.

Männerdreigesang und Saitenmusik Bogner-Rauch erfreuten mit der „Waldler-Messe“. Pater Serpahin, der mit Pfarrer Varghese Puthenchira und Fußpilger, Pater Prince Kalarimuryil konzelebrierte, betonte:

„In einer feindlichen und feindseligen Welt ruft uns Christus auf, den Glauben mutig zu bekennen.“

Seraphin wünschte eine gute Zeit und Gottes Segen unter dem Schutz Marias.

In die Fürbitten schloss Lektorin Marga Kohl auch alle ein, die das von Georg Niggel, Ewald Reger und Egid Lemberger gefertigte Marienbild seit nunmehr 55 Jahren nach Amberg vorantrugen.

Zur leiblichen Stärkung setzten sich die Weiherhammerer nach dem Gottesdienst im Falk-Zelt zusammen.

Teilnehmer an der Fußwallfahrt 2018 kurz nach der Ankunft am Maria-Hilf-Berg in Amberg (Bild: bk)
Teilnehmer an der Fußwallfahrt 2018 kurz nach der Ankunft am Maria-Hilf-Berg in Amberg (Bild: bk)

****************************************************************************************************


Tag der Dankbarkeit

für so viele Jubelkommunikanten wie schon lange nicht mehr!

Teilnehmer an der Jubelkommunion am 01.07.2018 mit Pfarrer Varghese Puthenchira
Teilnehmer an der Jubelkommunion am 01.07.2018 mit Pfarrer Varghese Puthenchira

Zeitungsbericht (verfasst von Siegfried Bock):

Großer Festtag in der Pfarrei Heilige Familie: Alois Zanner feierte das seltene 80-jährige, Betty Neumann und Anna Beyer das 75-jährige Jubiläum. Der 70.Wiederkehr ihres Erstkommuniontags gedachten Karl Härning, Hans Zanner, Gerlinde und Johann Gründel, Johann Kisbauer, Rosina Mayer (vorne von rechts). 12 begingen das 65., 14 das 60., 19 das 50., 9 das 40. aber nur zwei das 25. Jubiläum.

65 Frauen und Männer – so viele wie noch nie - verbringen anlässlich ihrer Jubelkommunion einen Tag in Dankbarkeit. Bis aus Rheinböllen (Gerhard Braun), Ketsch (Hans Bayerlein), Traunstein (Michael Braun) und München (Johann Braun) reisen sie dazu an.

 

Weiherhammer. (bk) „Wir sind das Klingeln der Ministranten in der Kirche bei der Wandlung und beim sakramentalen Segen gewohnt und erleben dies bis heute als Aufmerksamkeitsruf und intensiven Moment der Gottesbegegnung“ führte Pfarrer Varghese Puthenchira aus. Von Jesus, seiner Gesinnung, wolle etwas in unser Leben hineinstrahlen und unter uns spürbar werden.

 

Das Zentrum des Geheimnisses sei Kommunion empfangen und Kommunion leben. Die persönliche Begegnung mit dem Herrn im Heiligsten Sakrament, die in die segensreiche Begegnung mit den Mitmenschen weitergehe, fuhr Pfarrer Puthenchira fort: „Die Türklingel am Haus, das Telefon oder Handy wären eine ganz neue Art, in Menschen Gott zu begegnen, den Alltag zu beflügeln. Gott bedient sich oft der Klingelzeichen von ganz unspektakulärer Art. Möge diese Einsicht heute einmal neu in den Ohren klingeln“.

 

Der Kirchenchor unter Gotthard Betz glänzte, begleitet von Michael Bertelshofer an der Orgel, mit der „Missa laetatus sum“ (Ich freute mich) von Wolfram Menschik. Beim Benediktus bestach die Homogenität von Sopran und Alt. Herausragend „Ich bin der Weinstock“ zur Kommunion.

 

Bei der Feier im „Lohbachwinkel“ herrschte reger Erinnerungsaustausch. „Super Organisation“ lautete das Lob an den Pfarrgemeinderat.

 

Bilder der Jubelkommunion 2018 
liegen im Pfarrbüro  zur Ansicht aus und können dort bis spätestens 03. August bestellt werden.

Öffnungszeiten: Montag und Freitag 09:00 - 12:00 Uhr!

Bilder der Jubelkommunion sind über den obigen Link in der Bildergalerie einsehbar und können unter Angabe der Bild-Nummer und Kontaktdaten beim Pfarramt unter der Tel.Nr. 09605/1378
oder per e-mail unter weiherhammer@bistum-regensburg.de bestellt werden.

Preise Bilder:

10 x 15    0,50 €

13 x 18    0,60 €

15 x 20    0,80 €

 

20 x 30    3,50 €  


****************************************************************************************************